3.23. Der Ersatz des filtrierenden Elementes des Luftfilters

Der Ersatz des filtrierenden Elementes wird regelmäßig entsprechend dem Zeitplan der laufenden Bedienung des Autos erzeugt. Im Verlauf des Betriebes des Autos soll der Zustand des Filters genug oft geprüft werden, insbesondere unter den Bedingungen des stark bestaubten Geländes.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Finden Sie das Luftfilter in der motorischen Abteilung (wenden sich zu den Begleitillustrationen an die Einstellungen und die laufende Bedienung des Autos).
2. Entlassen Sie die spannkräftigen Riegel der Befestigung des Deckels des Luftfilters (wenden sich zur Begleitillustration). Schalten Sie alle die Ausführung störenden Prozeduren die Schläuche aus und nehmen Sie den Deckel ab, bemühen Sie sich, das Fallen ins Luftfilter der nebensächlichen Gegenstände nicht zuzulassen.
3. Ziehen Sie das filtrierende Element heraus und reiben Sie die inneren Wände des Mantels vom reinen alten Lumpen (ab wenden sich zur Begleitillustration).
4. Optisch bewerten Sie den Zustand des filtrierenden Elementes, im Falle der starken Verschmutzung erzeugen Sie den Ersatz. Der vom Staub gemässigt eingeschlagene Filter ist produt von der zusammengepressten Luft (durch die hintere Oberfläche) möglich.

Unter Anwendung von der zusammengepressten Luft ziehen Sie die Schutzbrillen unbedingt an!

Das filtrierende aus dem gewachsten Papier hergestellte Element kann unter Ausnutzung massel nicht ausgewaschen sein oder der Lösungsmittel, wenn nach dem befriedigenden Ergebnis mittels des Durchblasens zu streben misslingt es, erzeugen Sie den Ersatz.

Zur Vermeidung des vorzeitigen Verschleißes der inneren Komponenten des Motors und des Entstehens der Ausbrüche im Abschlußtrakt bewirtschaften Sie das Auto mit dem herausgezogenen Luftfilter nicht!

5. Stellen Sie das ersetzbare filtrierende Element fest, verfolgen Sie die Richtigkeit seiner Landung im Mantel.
6. Pflanzen Sie auf die Stelle den Deckel und festigen Sie von ihren spannkräftigen Riegeln.
7. Überzeugen sich in der Dichte und der Richtigkeit der Anlage aller Komponenten des Einlasstraktes.